Frambösie (Yaws)

Frambösie (Yaws) ist eine chronische Hautinfektion, die durch das Bakterium Treponema pallidum pertenue verursacht wird. Dieser Organismus gehört zur gleichen Bakteriengruppe, die auch die Geschlechtskrankheit Syphilis verursacht. Die verfügbaren serologischen Tests können deswegen zwischen den beiden Krankheiten nicht unterscheiden.

Frambösie befällt vor allem Kinder unter 15 Jahren, die in armen Gemeinden in warmen, feuchten und tropischen Waldgebieten Afrikas, Asiens, Lateinamerikas und auf den Pazifikinseln leben. Die Mehrheit der betroffenen Bevölkerung lebt am "Ende der Straße", weit entfernt von den Gesundheitsdiensten. Armut, niedrige sozioökonomische Bedingungen und schlechte persönliche Hygiene erleichtern die Ausbreitung der Krankheit.

Die Behandlung mit einer Einzeldosis Azithromycin (Antibiotika) heilt die Krankheit.

(Quelle: WHO)

Weitere Informationen zu der Arbeit der DAHW finden Sie hier in Kürze