Welt-Lepra-Tag

Der Welt-Lepra-Tag wurde 1954 von dem "Apostel der Leprakranken" Raoul Follereau ins Leben gerufen, um auf die Not der von Lepra betroffenen Menschen weltweit aufmerksam zu machen.

Heute ist der Gedenktag eine feste Institution in rund 130 Ländern der Welt. In Deutschland nimmt ihn die DAHW traditionell zum Anlass, um zur Unterstützung aufzurufen!

65. Welt-Lepra-Tag am 27. Januar 2019

Der Kampf gegen Lepra ist ein Kampf gegen Vorurteile

„Es gibt keine Erkrankung auf der Welt, für die es so viele Gesetze gibt wie für Lepra", weiß Burkard Kömm, Geschäftsführer der DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e. V. „Doch sie richten sich gegen die Betroffenen und dienen nicht ihrem Schutz.“ Laut der Internationalen Vereinigung der Lepra-Hilfswerke (ILEP), der die DAHW angehört, existieren aktuell in 38 Ländern der Welt 179 Gesetze, die Menschen diskriminieren, die von Lepra betroffen sind. Ein Umstand, der das religiös und traditionell bedingte Stigma der Krankheit manifestiert.

Die Betroffenen erleben oft Ablehnung, Scham und soziale Ausgrenzung. Sie scheuen sich, ärztliche Hilfe aufzusuchen oder anzunehmen, wodurch eine frühe Diagnose und Behandlung behindert wird – dadurch steigt das Risiko für die typischen Verstümmelungen und eine Übertragung auf Angehörige. Ein Teufelskreis.

„2017 wurden der WHO zufolge weltweit über 200.000 Lepra-Neuerkrankungen erfasst. Wenn wir das Leid der Betroffenen endlich beenden wollen, müssen wir die soziale und strukturelle Diskriminierung beenden“, fordert Kömm anlässlich des 65. Welt-Lepra-Tages. „Diskriminierende Gesetze gegen von Lepra betroffene Menschen und ihre Angehörigen gehören umgehend abgeschafft.“ 

Lesen Sie hier mehr zu den Forderungen der DAHW anlässlich des Welt-Lepra-Tages 2019.

Webseite der ILEP

Beendet die Diskriminierung

fordert DAHW-CEO Burkard Kömm anlässlich des Welt-Lepra-Tages.

Aufruf des DAHW-Präsidenten

Trotz Erfolgen in der Lepra-Bekämpfung gibt es noch viel zu tun!

Die DAHW:

Seit über 60 Jahren erfolgreich im Einsatz gegen Lepra

Zahlen, Daten, Fakten

Von Erreger bis Therapie:
Alles Wissenswerte über Lepra.

Lepra und Behinderung

Auch nach der Heilung werden Betroffene ausgegrenzt.

Geschichte der Lepra-Forschung

An den Meilensteinen im Kampf gegen Lepra ist die DAHW maßgeblich beteiligt.

Mythen und Fakten zu Lepra

das Quiz zum Welt-Lepra-Tag

Reportagen zum Welt-Lepra-Tag 2019

Betroffene Frauen werden fast immer von ihren Ehemännern verlassen und stehen damit vor dem Nichts.

Die DAHW unterstützt jährlich Aufklärungskampagnen im brasilianischen Bundesstaat Maranhão

Aktionen:

Texte für den Gottesdienst

"... In diesem Kontext ist ein Schwerpunkt der Arbeit den Menschen zu vermitteln, dass sie keine Angst zu haben brauchen. Die Gesunden nicht vor den Leprakranken und die Erkrankten nicht vor der Krankheit an sich, denn Lepra ist heilbar. ... "